Landsiedel, Business School Studie, Teil 2, NLP-Marktanalyse

Hier Teil 2 zur Business School Studie im August 2013 von Landsiedel, NLP-Marktanalyse:

Inhaltliche Aspekte: Unserer Meinung nach werden in der Studie, ebenfalls zurecht, die Inhalte hinterleuchtet. Dabei wird darauf aufmerksam gemacht, dass Inhalte einzelner Institute mehr dem Marketing dienen als dem Nutzen des Kunden. Teilnehmer bestätigen uns, dass das leider wahr ist. Laut Landsiedel lässt auch die Übersichtlichkeit auf den Websites teilweise zu wünschen übrig. Die Unterscheidungskriterien zwischen einer „klassischen NLP-Practitionerausbildung“ und einer „NLP-Business Practitionerausbildung“ sei bei vielen Instituten schwer  zu erkennen. Oftmals soll er so angeboten werden, dass der Eindruck entsteht, dass nach der Businessausbildung unendlich viel Profit bei den Kunden herausgeschlagen werden kann durch Verhandlungsgeschick oder durch „manipulatives Beeinflussen.“
Inhaltliche Aspekte und der Vergleich zu DIRA-Seminaren: Wir bekennen Farbe bezüglich der Übersichtlichkeit und Präsentation unserer NLP-Practitioner und NLP-Business-Practitionerausbildung. Damit ist gemeint, dass wir diesen Aspekt sehr gerne mit aufnehmen, um zukünftig unsere Kommunikation gegenüber Interessenten zu verbessern. Vor der Studie haben unsere Kunden scheinbar die für sie wichtigen Informationen erhalten – auch bezüglich der Unterscheidung. Für die Wirkung nach außen haben wir hier Verbesserungspotenzial erkannt und werden daran arbeiten. Bezüglich der Versprechungen wie: „mehr Profit beim Kunden durch manipulative Beeinflussung“ darf sich jeder Kunde seine eigene Meinung bilden. Wenn Sie das anspricht, mag das ein passendes Institut für Sie sein. Falls nicht, werden Sie bestimmt viele andere seriöse Anbieter finden. Unsere Inhalte richten sich wieder nach den Vorgaben des Verbandes. In meiner NLP-Forschungsarbeit im Rahmen des NLP-Studiums, habe ich die Inhalte und Werkzeuge unserer Ausbildungen einzeln aufgeführt und die Teilnehmer haben deren Praxisrelevanz und Erlernbarkeit bewertet. Die Ergebnisse sprechen für sich.

Mangelnde Trainererfahrung: Hier erlauben wir uns gleich zu DIRA-Kriterien überzuleiten. Dirk Rauh ist seit über 18 Jahren in dieser Branche integriert. Er hat mehrjährig bei den Gründern des NLP in den USA gelernt. Darunter Robert Dilts, Toni Robins, Michael Grinder, Richard Bandler und vielen mehr. Dabei nicht nur die Seminare und Ausbildungen besucht, sondern über sechs Jahre mit seinem Mentor die Skills erlernt und verfeinert, bevor er in Deutschland zu unterrichten begann.  Inzwischen sind es 18 wertvolle Jahre.

Weiter und Fazit in Teil 3:

Tags: , , ,

Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.
Galileo Galilei

Einen Kommentar schreiben

Home - Impressum - NLP-Wissen
Projekt: buetefisch & agentur einfach persoenlich